Der Flughafen Bozen – Notwendigkeit für Tourismus, Politik und Wirtschaft VSF sieht Flughafen Bozen als Chance für alle Südtiroler.



Die Vereinigung Südtiroler Freiberufler hat sich anlässlich ihrer Mitgliederversammlung über die zukünftige Entwicklung des Flughafens Bozen informiert.

Dr. Marco Pappalardo hat den anwesenden Freiberuflern die Schritte in den nächsten Monaten dargestellt, welche zu dem geplanten Referendum führen sollen und die weitere Entwicklung nach dem Ausgang des Volksentscheides aufgezeichnet.

In der darauffolgenden Diskussion kam klar zum Ausdruck, dass eine große Mehrheit der Südtiroler Freiberufler den Flughafen bejaht. Dieser wird als Ergänzung eines ausgeglichenen, vollständigen Personentransportsystems angesehen, das der gesamten Südtiroler Bevölkerung dient und als notwendige Infrastruktur für die Weiterentwicklung der exportierenden Wirtschaft, für den Tourismus und für die wissenschaftliche Tätigkeit der Universität Bozen und der in Südtirol tätigen Forschungsinstitute angesehen wird. Ein funktionierender Flughafen bietet allen Südtirolern bequeme Verbindungen bei Reisen zu ferneren Zielen und ist eine notwendige Voraussetzung für die Sicherung der Ansässigkeit der exportorientierten Betriebe im Lande, für die Stärkung des Qualitätstourismus unserer Beherbergungsbetriebe und für die Präsenz von hochqualifizierten Wissenschaftlern, für die Ausbildung unserer Jugend und den Erfolg unserer Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen.



© Südtiroler Freiberufler 2017 | Lauben 46 | 39100 Bozen - Italien | Steuernummer: 94023730214 | web by Live-Style Agency